30./31.03.2019 – Gelungener Testwettkampf in Dresden

 
Bei schönstem Wetter lud der Dresdner Schwimmverein zum diesjährigen Frühjahrespreis nach Dresden ein. Nicht nur 43 deutsche Mannschaften, sondern auch 4 polnische und 2 czechische Vereine folgten der Einladung. So wurden am gesamten Wochenende 3210 Starts von 585 Schwimmern absolviert und dies bei einer perfekten Organisation. Für die 19 Aufbau-Schwimmer stand die Vorbereitung auf die kommenden Landesmeisterschaften im Fokus. Unsere Schwimmer sollten noch einmal Erfahrung mit der 50 m Bahn machen und so nah wie möglich an ihre Bestzeiten heranschwimmen. Um sich aber auf das Siegerpodest zu schwimmen waren bei diesem starken Feld, welches vorrangig aus Sportschülern bestand, top Zeiten notwendig.

Nora Bölicke und Ben Schmidt, beide Jahrgang 2009, konnten bei allen ihren Starts auf das Siegerpodest klettern. Nora gewann die 50 m Rücken, Freistil und Schmetterling sowie die 100 m und 200 m Rücken. Ben erreichte Gold auf allen drei Bruststrecken (50 m, 100 m, 200 m) sowie in 200 m Lagen. Silber für Ben in 50 m und 100 m Freistil und 200 m Rücken und für Nora in 100 m und 200 m Freistil sowie Bronze in 100 m Schmetterling rundeten für beide ein erfolgreiches Wochenende ab. Meggan Rusko (Jahrgang 2008) trainiert seit einigen Wochen für die 200 m Schmetterling, welches eins der härtesten Rennen ist und wurde am Ende mit Gold belohnt. Auf der kurzen Distanz, den 50 m Schmetterling, gewann Meggy Bronze. Schwer starteten unsere Jüngsten in den Wettkampf. Ungewohnt für beide: die lange Bahn, der Wettkampf über zwei Tage sowie die harte Konkurrenz, brauchten Ande Bührig und Liah Friedrich (Jahrgang 2010) einige Starts um zur Sicherheit zurück zu finden. Beide erbrachten am zweiten Tag ihre besten Leistungen. Liah Friedrich gewann die 100 m Rücken und wurde Dritte auf der halben Strecke. Ande konnte jeweils Bronze in 100 m Freistil und 100 m Rücken erschwimmen. Sophie Niethe (Jahrgang 2006) erreichte durch neue Bestzeiten in 100 m Schmetterling Silber und in 50 m Rücken Bronze. Cosima Schlensog (Jahrgang 2003) konnte in ihrer Hauptstrecke, den 200 m Brust zu Bronze schwimmen. Knapp am Podest vorbei aber mit neuer persönlicher Bestzeit in 100 m Rücken erreichte Ben Badorrek (Jahrgang 2009) den vierten Platz. Helena Thiele (Jahrgang 2009), Fabienne Giesel (Jahrgang 2009) und Annabell Graf (Jahrgang 2004) freuten sich über Platz 6, ihrer besten Platzierung. Mia Busse (Jahrgang 2010) wurde Fünfte in 100 m Rücken, Charline Berg (2007) erreichte mit Platz Sieben ihre beste Platzierung und Ole Einar Bührig (2006) und Lea Schwoch (2008) wurden Achte auf ihren Hauptstrecken.

 

Ramona Horn-Makoschey